Fit für die
Zukunft

Ein Fußballplatz, eine Schule, ein Brunnen — machen Sie unser Projekt für junge Massai zu einer Erfolgsgeschichte!

Es gibt hier so viel zu tun. Hier ist mir erst so richtig klar geworden, wie eng Fußball und Schulbildung zusammengehören.“

Carsten Altstadt (30)

Kick for Life im Videoporträt

Der Ball kommt ins Rollen …

Das Runde muss ins Eckige. Ein Satz, der im Fußball ewige Gültigkeit. Für das „Hilfsprojekt „Fußball macht Schule“ trifft er im besonderen Maße zu. Mehr lesen …

Helfe mit und ermögliche Kindern in einer der ärmsten Regionen der Welt eine bessere Zukunft.

Schnell und unkompliziert

So kannst du spenden:
⋅ gofundme
⋅ Paypal
⋅ Direktüberweisung

 

Wir
vor Ort

Warum zwei MFS-Fußball-
trainer jungen Massai helfen

Rede und
Antwort

Matias Blasenbreu und Carsten Altstadt im Filminterview über das Projekt, ihre Erlebnisse und wie „Kick for Life“ hilft.

„Wir sehen unser Engagement als längerfristiges Projekt. Für uns ganz alltägliche Dinge gehören für die Massai nicht zur Normalität.“

Matias Blasenbreu (37)

Wo brauchen
wir noch Deine Hilfe:

Einen Brunnen für die Wasserversorgung

Ein Internatsgebäude für circa 80 Kinder

Stockbetten und andere Möbel

Medientraining, Nachrichten und Internetzugang

Schuluniformen und Trainingsausstattung

Medizinische Versorgung und tägliches Mittagessen

Transport zu Fußballturnieren oder Ausflüge

„Das ist hier schon eine extreme Welt. Als wir ankamen, gab es für alle genau einen Fußball.“

Matias Blasenbreu (37)

Was macht Kick for life in Ngabobo?

Das Runde muss ins Eckige. Ein Satz, der im Fußball ewige Gültigkeit hat. Für „Kick for Life“ trifft er im besonderen Maße zu. Carsten Altstadt und Matias Blasenbreu von der Münchner Fußballschule haben das Projekt 2019 für die Massai-Kinder rund um das abgelegene Dorf Ngabobo am Fuß des Kilimandscharo ins Leben gerufen.

Nachdem die beiden Fußballtrainer dort einen Fußballplatz gebaut und Ende 2020 eingeweiht haben, geht das Projekt in die nächste Runde: Die Schule des Dorfes muss dringend erweitert werden und der Ort braucht einen Brunnen, um den Zugang zu sauberem Trinkwasser zu gewährleisten.

Unsere Partner

Bei der Umsetzung verlassen wir uns auf unsere Partner. Hilf‘ uns und werde Teil unsers Netzwerks!

Die Münchner Fußballschule bildet junge Fußballer sportlich und persönlich weiter. Für „Kick for Life“ hat die Schule ihre Kontakte spielen lassen.

Unser Partner vor Ort: Die Initiative „Africa Amini Alama“ ist schon seit 2007 in Tansania aktiv und kann dort auf viel Vertrauen bauen.

SABABU SAFARIS vereint Naturschutz, Communities und nachhaltiges Reisen und unterstützt unser Projekt vor Ort.

Die renommierte Designagentur DWORAK UND KORNMESSER OHG aus München  hat die Fortsetzung unseres Projekt „Kick for Life“ mit uns geplant, entworfen und ins Netz gestellt.

Gemeinsam mit PANGU und DIR möchten wir das Projekt von Carsten und Matias zu einer Erfolgsgeschichte machen!

Hilf mit und ermögliche Kindern in einer der ärmsten Regionen der Welt eine bessere Zukunft.

„Fußball hat mir ganz viel gegeben. Davon will ich jetzt auch mal was zurückgeben.“

Carsten Altstadt (30)